Dienstag, 15. August 2017

LETI Lipbalm Junior Repair und Schultüten-Bastelaktion

Im Rahmen einer Kooperation mit der Dermokosmetikmarke LETI durften meine Tochter und ich das neue Produkt letibalm Junior Lip Repair testen, das ab heute in Apotheken und im LETI Onlineshop unter www.leti.de erhaltlich ist.
Es ist eine leichte, eher flüssige Creme, die sich in einer hygienischen 10ml Tube befindet.
Sie ist speziell für Kinder gedacht, sanft zur Haut, beruhigt, regeneriert und repariert langanhaltend.
Man kann sie auch bei kleinen Schnupfnasen verwenden und sie duftet toll nach Erdbeeren.
Was meine Tochter, abgesehen davon, wie stolz sie ist, ihre eigene kleine Lippenpflege zu besitzen, richtig klasse findet.
Für uns Eltern ist es auch ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass das neue letibalm Junior Lip Repair ohne Parabene, Mineralöle oder Lanolin auskommt und eine hohe Verträglichkeit besitzt.

Das letibalm Junior Lip Repair ist für mich ein nettes und vor allem durchdachtes Geschenk zum Schulstart oder wie bei uns zum Vorschulstart.
Gerade wenn der Herbst beginnt und die kühler werdende Luft zarter Haut zu schaffen macht.
Deswegen kommt es auch in unsere selbstgebastelte Schultüte zum Thema "Erdbeeren" hinein.

Eine individuelle und besondere Schultüte zu basteln ist nicht schwer und macht riesigen Spaß, vor allem können die Kinder auch prima mithelfen.
Nachdem man sich gemeinsam mit seinem Kind ein schönes Thema überlegt hat, sucht man sich folgende Materialien passend zum Motto aus:


  • 1Bogen buntes Tonpapier DIN A1
  • Krepppapier oder Stoff
  • Buntes Tonpapier, Sticker, Glitzer...zum Dekorieren
  • Satinband, Schleifenband zu je 1,50m
  • Flüssigkleber
  • Papierschere, Kinderschere, Stoffschere
  • Klebeband
  • Tacker
  • 2-4 Wäscheklammern
  • Schnur mit einer 50cm Länge
  • Bleistift
  • Lineal

Zunächst einmal den Stift an einer Schnur befestigen und von der linken Ecke aus das lose Ende der Schnur mit dem Daumen festhalten. Nun benutzt man den Stift mit der Schnur wie einen Zirkel und zeichnet etwas mehr als einen Viertelkreis auf das Papier. Der übrige Bereich dient nämlich dann als Klebefläche.
Das Tonpapier/den Fotokarton mit einem Lineal auf 45cm an einer Kante ausmessen, nach oben hin genauso. (siehe Skizze) 


Nun die vorgezeichnete Form entlang der Linien sorgfältig ausschneiden und die Tüte schon mal probehalber leicht zusammenrollen, so lässt sich einfacher herausfinden, wo genau geklebt werden soll und wie breit die Tüte am Ende wird.
Tüte wieder aufrollen und die Klebefläche großzügig mit Kleber bestreichen.
Fest zusammenrollen und vorsichtig andrücken.



Unbedingt darauf achten, dass unten an der Spitze kein Loch entsteht. Da der Fotokarton recht dick ist, habe ich die Kante nochmals mit durchsichtigem Klebeband von Innen und Außen stabilisiert und mit Wäscheklammern fixiert.
Während der Kleber trocknet, kann man bereits die Dekoration seiner Schultüte basteln. Wir wollten kleine Erdbeeren auf die Tüe kleben.
Dafür habe ich zunächst unterschiedlich große Erdbeeren und Blätter als Schablonen angefertigt, die dann meine Tochter selbst auf das grüne und rote Tonpapier übertragen und ausschneiden durfte.
Wenn der Kleber getrocknet ist, kann man seine Schultüte zu Ende basteln.
Ich habe den Stoff in der Breite so zugeschnitten, dass er locker um den oberen Rand der Tüte passt.
 


Von der Länge her habe ich es so gewählt, dass es optisch ansprechend ist, nicht zu lang und auch nicht zu kurz, den der Stoff soll ja später noch mit demSchleifenband zugebunden werden.
Ich hae´be übrigens eine Zickzack-Stoffschere benutzt, damit der Stoff keine Fäden zieht.
Den Stoff habe ich nun in das Innere der Schultüte gelegt, Kante an Kante und etwa 3cm breit.
Den restlichen Stoff habe ich dann nach Außen hin umgestülpt und dann mit einem Tacker in der Mitte des Inneren Bereichs, der mit dem Stoff ausgelegt ist, am Papier befestigt. Da der Stoff quasi doppelt liegt, sieht man die Tackernadeln auch nicht.
Als nächstes kann man die Klebenaht mit einem Satinband verbergen, dazu einfach das Band mit Alleskleber bestreichen und fest andrücken.





Dasselbe habe ich auch im Bereich der äußeren Stoffkante gemacht.
Mein Satinband war 1,50m lang und es hat noch prima dafür gereicht, es nachher als Schleife für den Verschluss der Schultüte zu verwenden.
Zu guter Letzt haben wir die Schultüte nach Herzenslust beklebt und das individuelle Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.


L