Mittwoch, 26. Juni 2013

DiY Stoffrestebäumchen

Heute schreibe ich einen Post, den ich ehrlich gesagt schon ziemlich lange vor mir herschiebe.
Denn eigentlich ist mein Stoffrestebäumchen im Zimmer der kleinen Maus noch 
lange nicht fertig.

Eigentlich möchte ich noch ein paar Blätter mehr anbringen, eigentlich müsste der Ast oben
rechts noch verlängert werden.
Eigentlich.
Und eigentlich hatte ich zunächst vor,
der momentanen Trendwelle hinterher zu schwimmen und ein oder zwei Wandtattoos in Mias Zimmer anzubringen.

Doch bei den Preisen dachte ich mir, Was?!
Das kannst du doch selbst auch!
Und es ist wirklich ganz einfach
gewesen.
Also schnappte ich mir meine dunkelbraune Acrylfarbe, die ich sonst zum Malen verwende, Pinsel 
(einen Borstenpinsel für die Flächen, sowie einen dünnen Haarpinsel für
die Äste und Umrisse des Bäumchens) und Bleistift (zum Vorzeichnen) und los gehts!

Was man dafür noch braucht sind natürlich die Stoffreste, die bekommt man in vielen tollen Variationen beispielsweise bei ebay, wenn man nach "Patchwork", "Stoffreste" oder "Tilda" sucht.Außerdem benötigt man eine gute Schere, am besten eine Stoffschere und ein gutes doppelseitiges Klebeband.

Zunächst überlegte ich mir auf einem Blatt Papier wie mein Bäumchen in etwa aussehen
sollte und versuchte mir auch in etwa die Proportionen und letztendlich auch die Dimension vorzustellen.
Tatsächlich ist mein Stoffrestebäumchen dann doch mehr ein ausgewachsener Baum mit
einer Höhe von ca. 2,50m und einer Breite von 3m geworden.

Ein kleiner Tipp, wenn man nicht direkt auf die Wand malen möchte ist einfach eine große Leinwand zu nehmen, die man dann entfernen oder beliebig aufhängen kann.
Ich freue mich ja schon auf den Tag, an dem ich zu hören bekomme:
"Mamaaa, der Baum gefällt mir nicht mehr.Ich mag da jetzt meine Boygroup Poster aufhängen!".



Als der Entwurf stand, hatte ich die tolle Idee, den Baum mit Bleistift auf der Wand vorzuzeichnen.
Nicht so toll war allerdings, die Bleistiftlinien beim Vermalen wieder wegzuradieren, da diese klitzekleinen Fitzelchen dann überall waren...
Mit der Zeit bekommt man ja ein Gefühl für die Propotionen und kann das Bleistift-Vorzeichnen weg lassen, das wegradieren ist nämlich kein Spaß und trotz der dunkelbraunen Farbe im fertigen Baum noch sichtbar.


Wenn der Stamm, die Äste und die Zweige fertig sind, geht es schließlich an die Blätter.
Das ist der Teil, der wirklich viel Zeit in Anspruch genommen hatte.
Über Wochen hinweg habe ich mir jeden Abend ein Stündchen Zeit genommen um
auszuschneiden und die Blätter dann auch gleich anzubringen.
Ich habe die Blätter frei Hand und unterschiedlich groß geschnitten, damit das im
Gesamtbild einfach luftig und leicht wirkt.
Auch habe ich die Blätter nicht direkt auf den Baum geklebt, damit er voluminöser wirkt 
und ich finde, es hätte einfach nicht gut ausgesehen, wenn dann immer Teile des Baumes
verdeckt gewesen wären.
Manche Blätter habe ich paarweise, wie kleine Schmetterlinge angeordnet und manche so,
dass sie den Eindruck erwecken, vom Wind davon geweht zu werden, was ich auch an der 
daneben liegenden Wand weitergeführt habe.












Mit viel Geduld und ein wenig Phantasie entsteht dann nach und nach ein Bäumchen,
welches zum Staunen und Träumen einläd und ich muss sagen, dass wir unser
Stoffrestebäumchen wirklich sehr in unser Herz geschlossen haben.
Wir freuen uns beide eigentlich jeden Tag, wenn wir den Baum besuchen, denn 
er hat uns schon in so manch traurigen Momenten getröstet, abgelenkt und aufgeheitert.
Sie liebt es nämlich sehr, den Baum mit seinen vielen, vielen  bunten Farben zu bestaunen, 
die Bätter zu streicheln oder die Äste entlang zu fahren.
"Baum" ist auch eines ihrer ersten Wörter gewesen.


















Essie Need a Vacation


Essie Need a Vacation ist ein supersüßes Rosa, das sich leider nicht entscheiden kann,
ob es deckend, durchsichtig, matt oder glänzend sein soll.
Ich habe hier sage und schreibe vier Schichten verwendet, die erstaunlicherweise schnell trockneten und insgesamt auch nicht so dick waren, dass man den Lack in einem 
"abziehen" konnte.

Essie Sand Tropez

Ein weiteres Schätzchen aus dem Standardsortiment ist Essie Sand Tropez.
Ein zarter Nudeton, der schlicht und elegant wirkt.
Ich lackiere hier auch wie immer zwei Schichten, wobei Sand Tropez relativ dünnflüssig  ist,
was ihn eben dadurch nur wie einen Hauch Farbe auf den Nägeln wirken lässt.


Essie Coral Reef

Essie Coral Reef, wie der Name es schon sagt, ein Rotton mit leichtem Koralleeinschlag und glänzendem Finish.
Eine tolle, farbintensive Farbe!


Übrigens empfehle ich für solche kleine Patzer neben dem Nagel einen Nailcorrector Pen :-)
Hätte ich da vielleicht zuerst benutzen sollen.

Essie Play Date


Neu im Standardsortiment ist Play Date, ein  schöner, leicht cremiger Fliederton.
Völlig unkompliziert im Auftrag, schnell trocknend und auch ohne Überlack fehlerfrei
 mehrere Tage auf den Nägeln tragbar.

Essie Splash of Grenadine


Einer meiner liebsten Töne ist Splash of Grenadine, aus der Bikini so Teeny LE 2012.
Ein heller Pinkton, wieder mit 2 Schichten deckend und leicht cremig im Finish.

Dienstag, 25. Juni 2013

Essie Mint Candy Apple

Einer der beliebtesten Essie Lacke ist Mint Candy Apple, erhältlich im Standardsortiment.
Wunderschöner türkiser Pastellton, der ausgesprochen leicht zu lackieren und 
auch schnell trocknend ist.
Ich weiß nicht, woran es liegt, dass manche Töne auch ohne Überlack richtig robust 
sind und auch nach mehreren Tagen nicht abblättern, Mint Candy Apple gehört auf 
jeden Fall dazu.

Essie Eternal Optimist

Essie Eternal Optimist ist eine, sagen wir mal, etwas schwierigere Farbe, die nicht zu
jedem Hautton passt.
Als ich diesen Ton bei Instagram zeigte, kamen lustige Assoziationen wie "Leberwurstfarbe", 
oder "Mortadella lackiert".Wenn ich genauer darüber nachdenke, kann das durchaus 
zutreffen.
Eternal Optimist kann einem somit schon fast leid tun und er befindet sich auch eher 
unbeachtet im Standardsortiment.
Zum Auftrag kann ich sagen, dass er sich als recht schwierig erwies, was die Trockenzeit 
betrifft.
Auch brauchte es hier mehr als zwei Schichten, damit er komplett deckend ist.


Essie Cute as a Button

Cute as a Button ist ein zuckersüßer Peachton, leicht knallig und glänzend.
Wie immer mit zwei Schichten deckend und gerade jetzt eine Farbe, 
die eigentlich immer geht.
Erhältlich im Standardsortiment.

Freitag, 21. Juni 2013

Essie Tart Deco

Essie Tart Deco ist einer der absoluten Klassiker und auch im Standard Sortiment erhältlich.
Dank des breiten Pinsels relativ einfach im Auftrag, doch sollte man hier nach der ersten 
Schicht einige Minuten warten, da er recht zähflüssig ist und sich somit Streifen,
sowie Bläschen vermeiden lassen.
Die Farbe ist wirklich wunderschön, ein kräftiger Peachton, der wirklich jedem steht, 
wie ich finde.

Essie Cascade Cool

Cascade Cool aus der "Bikiny so Teeny" LE 2012.
Eine unkomplizierte, frische Frühlingsfarbe die zu meinen Lieblingstönen gehört.
Dieses zarte, aber doch kräftige Rosa besitzt einen schönen Glanz, 
schimmert jedoch nicht und mit zwei Schichten sieht er genau wie im Fläschchen aus.


Essie Lights

Essie Lights, ein richtig knalliges Neon Pink aus der Poppyrazzi LE 2012.
Unkompliziert im Auftrag, hält lange ohne abzublättern und gerade jetzt im Sommer 
einfach ein Traum.
Einziges Manko ist die Trockenzeit, mit dem Essie "Good to Go", 
sollte das aber kein Problem mehr darstellen.



Wie ich finde, sieht er "Bottle Service" aus der aktuellen LE ziemlich ähnlich.


Essie Blanc

In letzter Zeit wird essie Blanc immer beliebter, vermutlich auch,
weil es von der Firma selbst die Empfehlung gibt, die aktuelle Neon LE "Dj Play that Song"
über eine Schicht "Blanc" aufzupinseln, um einen besseren Effekt zu erzielen.

Weiße Nägel sind natürlich immer Geschmackssache und die Gefahr ist groß, dass es wie

Tippex auf den Nägeln oder wie "Back to the Eighties" aussieht.
Ich finde ja, weder noch.
Im Sommer auf jeden Fall tragbar.
Nur der Auftrag erwies sich als etwas schwierig, denn Blanc an sich ist recht
zähflüssig,
also sollte nach der ersten Schicht wirklich etwa 5 Minuten gewartet werden,
damit sich keine Bläschen und Streifen bilden.

Essie Lady Like

Einer meiner liebsten Lacke aus einer vergangenen LE ist momentan
bei dm und Müller zu finden.
Lady Like- und er macht seinem Namen wirklich alle Ehre.
Elegant, unaufdringlich, zart und einfach wunderschön.
Unkompliziert im Auftrag und bei 2 Schichten ist die Farbe auf den Nägeln genauso wie im 
Fläschchen.



Essie Big Spender

Ein wahres Schätzchen im Standartsortiment ist "Big Spender", ein wunderbarer,
leicht matter Beerenton, der unglaublich leicht zu aufzutragen ist und auf den Nägeln
sehr lange haltbar ist.

Big Spender- Big Love


Essie I'm Strong

Dieser matte, helle Rosaton ist einer meiner liebsten Farben und
letzten November in der Breast Cancer Awerness LE erhältlich gewesen.
Wunderbar einfach im Auftrag, mit zwei Schichten perfekt.

I'm strong ...übrigens ein perfektes Dupe zum Chanel May!



Essie No More Film

Wunderschönes Mitternachtsblau,
Mit einer Schicht deckend und völlig unkompliziert.

No more Film ist aktuell in dem kleinen Sonderaufsteller bei dm und Müller zu finden.

Essie Navigate Her

Navigate Her stammt aus "Bikini so Teeny" Frühjahrs LE 2012 
und ist ein wunderbares, zartes Lindgrün, was ich fast schon ein wenig Retro finde.
Der Auftrag ging reibungslos, mit zwei Schichten perfekt deckend
und wirklich schön anzuschauen.

Dienstag, 18. Juni 2013

Essie "A List"

A List von Essie gehört ganz klar in die erste Reihe, wenn es um Rottöne geht.
Ohne viele Worte- 
Einfach im Auftrag, lange tragbar ohne Abzublättern und leuchtend in der Farbkraft.


Montag, 17. Juni 2013

Essie Go Overboard



Bei meinem letzten dm Besuch durften ein Backup zu "Dj, play that Song" und ein wirklich wunderschönes Petrol, nämlich "Go Overboard" mit.
Aktuell ist nämlich ein kleiner Sonderaufsteller bei dm und Müller zu finden, 
der mit einigen ausgewählten Farben aus vergangenen LE´s bestückt ist.

Essie Go Overboard ist einfach eine wundervolle Farbe, wie ich finde.
Ich war sofort verliebt in dieses kräftige Petroleum und bin mir sicher, 
dass ich Go Overboard 
besonders im Herbst noch ganz oft lackieren werde.
Er ist nur mit einer einzigen Schicht deckend und sehr unkompliziert im Auftrag, 
was natürlich ein ganz, ganz großer Pluspunkt ist.
Übrigens ist er auch ohne Topcoat schon seit 4 Tagen ganz ohne Abblättern auf meinen Nägeln.






Essie Meet me at Sunset

Eine Mischung zwischen Koralle und Rot,
Schnell, so wie unkompliziert zu Lackieren- Eine schöne sommerlich Farbe ist
Essie "Meet me at Sunset"



                                                  ...zu finden im Standardsortiment


Samstag, 15. Juni 2013

Essie Swatches und Reviews

Ich möchte gerne eine kleine Swatchsammlung zu meinen Essie Lacken anlegen.

In nächster Zeit wird es also nach und nach eine kleine und knappe Vorstellung einzelner Lacke,
die jetzt nicht unbedingt in der aktuellen LE zu finden sind, geben.
Über das Suchfeld oder die Labels könnt ihr dann gerne nach den einzelnen Reviews gucken :-)

Neu, neu, neu...

...sind alle meine Ideen.
Neu, neu, neu ist alles was ich mag!

Diese kleine Abwandlung einen alten Kinderliedes geht mir durch den Kopf, während ich 
diese Zeilen schreibe.

Lange, sehr sehr lange ist es hier viel zu still gewesen.
Auf Instagram allerdings nicht und das zeigt mir, wie sehr mir das bloggen (instagramen?),
das Mitteilen und der wundervolle Austausch gefällt und ich es ehrlich gesagt auch brauche.

Also Ärmel hochgekrempelt, einige schlaflose Nächte mit Grübeln, Planen und Haare 
raufen verbracht und mein komplettes Konzept überdacht.

Da weitermachen, wo ich aufgehört habe schien mir unmöglich, ich hatte sogar fast ein 
wenig Angst, einen neuen Post zu verfassen, weil sich die Dinge einfach geändert haben.
Wir haben diese kleine Rosa Wolke verlassen, diesen warmen, weichen Babyalltag in dem 
sich alles nur ums Kuscheln und Träumen dreht.

Wir haben jetzt blaue Flecken, klettern überall herauf, wollen etwas erleben und jeden Tag 
am liebsten mehr davon.
Auch ich lese nicht mehr nur noch Babyratgeber, habe wieder etwas mehr Zeit für mich und 
meine Interessen...einfach ein kleines bisschen mehr Freiheit die man aber gemeinsam genießt.

Deswegen möchte ich meinen Blog ein kleines bisschen ändern und ich denke, 
mit dem neuen Header wird das auch ein wenig erklärt.Ich hoffe, ich wünsche mir sehr, 
dass die neue Mischung gefällt und und freue mich, auf jeden weiteren kleinen Schritt.


Sonntag, 2. Juni 2013

Essie Neon LE 2013 "Dj Play that Song" "Boom Boom Room" und "Dj play that Song"

In diesem Sommer lässt Essie unsere Nägel leuchten-
Essie Sommer Neon LE 2013 "Dj Play that Song" mit "Dj Play that Song" und "Boom Boom Room"



Zwei dieser 6 neuen Farben erweitern nun meine Sammlung und somit stelle ich heute
 "Boom Boom Room", ein frisches Neonrosa und den absoluten Star dieser LE,
 "Dj Play that Song", ein mattes Neonlila vor.

Essie- Dj Play That Song

Wie schon bei der Neon LE "Poppyrazzi" (hier zu lesen) ist laut Essie beim Lackieren ein besseres Farbergebnis zu erzielen, wenn man erst einmal eine Schicht weißen Nagellack,
wie beispielsweise Blanc von Essie, aufträgt.
Ich habe allerdings darauf verzichtet, da es mir persönlich sonst zu viele Schichten Lack wären und das Ergebnis im Ganzen zu dick wird.
Benötigt habe ich 2 Schichten von "Dj play that Song" um ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.
Dj Play that Song ist ein wunderbares, sattes Lila mit einem matten Finish, je nach Lichtverhältnissen wirkt es mal dunkler, mal neonlastiger.




Essie Boom Boom Room

Ein helles Neonrosa, das sofortige Disco-Barbie Assoziationen bei mir weckte, als ich den Lack zum ersten Mal sah.
Doch lackiert änderte sich meine Meinung bald, denn durch das matte Cremefinish ist er nicht ganz so knallig, wie anfangs vermutet.
Leider war er etwas zickig im Auftrag, der Lack verschmolz nämlich nicht zu einem einheitlichen Ergebnis und einzelne Pinselstriche waren ebenfalls zu sehen.
Vielleicht liegt es aber auch an meinen dünnen Pinseln, da ich die amerikanische Version von "Boom Boom Room" besitze, da mir dies mit "Camera" und Lights aus der letzten Neon LE nicht passiert ist.