Montag, 30. Juli 2012

Für euch...Gewinnerin

Als kleines Dankeschön, für die vielen lieben Kommentare und das Feedback, 
welches ich hier auf meinem Blog erhalte, möchte ich gerne mein erstes Gewinnspiel veranstalten.

Zu gewinnen gibt es den CATRICE Nagellack, den ich auf meinem Header trage und einen aus der 
neuen Ultimate NUDES Serie.
(Natürlich einen Neuen ;-) )
Ich mag ihn sehr gerne, vor allem wegen
seiner Farbe.
Er hält sehr gut, lässt sich dank des
breiteren Pinsels problemlos und leicht auftragen.
Und ganz wichtig- er trocknet schnell!

Was ihr dafür tun müsst?
Einfach über "google friend Connect"
Mitglied meiner Seite werden/oder sein und mir hier einen Kommentar hinterlassen.
Das Gewinnspiel läuft ab heute genau eine Woche und am Montag, den 30. Juli um 10 Uhr werde ich dann auslosen und 
den Gewinner hier bekannt geben.




So, mit kleiner Verspätung, da die kleine Glücksfee ein wenig länger schlief als sonst...
sie musste doch auslosen :-)

Sie hat sich das Zettelchen ausgesucht, welches ihr am appetitlichsten schien...ich konnte gerade noch verhindern, dass sie ihn isst, denn zum Mund wanderte er schon.


Liebe Charly, mit ein wenig Glück und Babysabber wurde dein Name gezogen, schreib mir doch einfach eine Mail an Ines_B@gmx.de mit deiner Adresse und die Nagellacke werden bald bei dir sein :-)





Freitag, 27. Juli 2012

Drachenzähmen...

...um vier Uhr morgens.


Was raschelt und knistert und krabbelt?
Du liegst auf der Seite und du singst leise vor dich hin.
Ein ungläubiger Blick auf die Uhr.
Ich mache das Licht leicht an und du grinst mich hellwach und zu Blödsinn bereit an.
Kleine Discodiva, es ist vier Uhr früh?!
Licht wieder aus, Spieluhr an und versuchen, dich mit beruhigenden Berührungen wieder
zum Einschlafen zu bringen.

Doch du erzählst deinem Drachen lieber eine Gute-Nacht, oder sollte ich besser sagen; 
Guten-Morgen Geschichte?!
Bei mir hat sie jedenfalls gewirkt...
doch nach einigen Minuten Schlaf patscht mir ein kleines Händchen im Gesicht herum.
Oh je...
Du liegst auf dem Bauch und robbst durch dein Bett.
Gut, dann musst du eben zu mir ins große Bett, vielleicht klappt das ja.
Doch du singst weiter fröhlich vor dich hin und versuchst, deine Füße anzuknabbern...
Ohje...
Du drehst dich, strampelst die Decke ständig fort und wirst immer aufgedrehter,
es wird langsam hell draußen.
Ohje...
Doch irgendwann...irgendwann drehst du dich zu mir, ziehst dich ganz nah zu mir hin...
und streichelst lächelnd mein Gesicht.
Dieser kleine Moment...dieser eine kleine Moment.
Er zeigt mir, wie wundervoll selbst eine durchwachte Nacht sein mag.


Sonntag, 22. Juli 2012

Man nehme...

Mehrere Pfund Spaß, 400g Freude, unendlich viel Liebe und eine Prise Wehmut.




Das beschreibt die Mischung,
aus der meine Gefühle für dich gemacht sind, wohl am besten.
Denn in Worte fassen kann ich es nicht.
Tag für Tag entdeckst du die Welt um dich herum ein kleines bisschen mehr.
Möchtest zu allem, was dich interessiert getragen werden oder dass ich es dir aus der Nähe zeige.Alles berühren, ertasten, betrachten, schmecken und erkunden.
Ab und zu versuchst du sogar, zu deinem Spielzeug zu robben,
wenn es mal ein wenig zu weit entfernt von dir liegt um es dann ausgiebig zu untersuchen.








Du bist voller Neugier, voller Neugierde auf das Leben.
Ich auch, kleine Maus.
Ich auch.
Auf ein Leben mit dir.
Es ist so wundervoll, dich zu sehen, wie du dich entwickelst, lernst,
begreifst und immer selbstständiger wirst.
Wie lautet dieser schon leicht abgegriffene, doch nie wirklich verstandene Spruch?
"Genieß die Zeit, die Kleinen wachsen so schnell"
Jetzt verstehe ich ihn und er macht mich traurig.
Ich weiß, wir haben noch so unendlich viele, wunderbare Momente, Erfahrungen und Neues vor uns,
doch es wird nie wieder so sein, wie es heute war.


Donnerstag, 19. Juli 2012

Wenn das Baby...

schon da ist...und der Bauch immer noch.


Hmm...
Entweder man hat Glück.
Oder auch nicht.


Während der Schwangerschaft locken allerlei Leckereien und kleine Sünden.
Auch kuriose, waghalsige Kombinationen erfreuen besonders jemanden wie mich, 
der bisher stets jedes Kalorienchen kritisch beäugt hatte.
Und ich spreche hier nicht von dem verpönten "Sich gehen lassen" und nun für Zwei zu futtern.
Nein.
Ich habe ehrlich nicht wirklich viel mehr gegessen und die Plätzchen während der Weihnachtszeit,
die ganz, ganz zufällig in meinen Mund gewandert sind, haben sicherlich keine-
oder zumindest nicht die gesamte Schuld an einer Kilogrammzahl, die so hoch ist, dass ich sie 
kaum aussprechen mag.
Sie hat sich jedoch in den letzten Wochen meiner Schwangerschaft an mich gekettet und
lässt mich noch immer nicht los.
Schlimme Wassereinlagerungen taten ihr übriges.
Doch davon spricht keiner.

Einfach schön-viel hilft viel :-)
Nun, man hat zwar sein süßes Baby im Arm, das lässt einen die Sache natürlich auch entspannter angehen und man weiß, was der Preis dafür gewesen ist,
aber das Leben geht auch weiter.
Zumindest möchte man das so sehr, nachdem der eigene Körper wieder einem selbst gehört.
Doch die Umstandskleidung beherrscht die täglichen Outfits noch ein Weilchen und somit versucht man zu kaschieren und zu verbergen.


Leider gehöre ich nicht zu diesen Mamis, die wenige Wochen später, ohne ihr großes Zutun, wieder in ihre Lieblingsjeans passen.
Deswegen muss ich es nun auf "die harte Tour" angehen...
Leicht ist es wirklich nicht, doch ich halte durch!


Ganz ehrlich, mit Minibaby, das die gesamte Aufmerksamkeit fordert, findet sich nicht mehr die Zeit richtig zu Frühstücken oder Mittag zu essen, also mal hier und da ein kleiner Snack und 
Bye, bye Bikinifigur.
Und Abends wird dann ausgehungert mit dem Papa gegessen...der in der Schwangerschaft übrigens auch das ein oder andere Plätzchen, Eis, Schokolade, Chips, Kuchen, Gummibärchen, doppelte Portion etc. genascht hat und dabei auch Andenken behalten hat.


Wie schon gesagt, ich gehe es nun auf die harte Tour an, doch es wirkt.
Das Wundermittel nennt sich Almased.
Die ersten Tage habe ich nichts weiter als diesen Shake, Gemüsebrühe, Wasser und 
ganz viel Tee zu mir genommen.
Danach wird das Frühstück und Mittagessen weiterhin durch einen Shake ersetzt,
abends darf schön gekocht werden, was wir auch gerne tun.
Der Shake selbst ist ziemlich bäh, das Pulver wird mit etwas Öl und Wasser angerührt,
von der Konsistenz ist es ziemlich breiig.
Schmeckt komisch, wirkt aber gut.
Soviel kann ich schon mal dazu sagen, Hunger habe ich so gut wie gar keinen,dafür freue ich
mich abends umso mehr, gemeinsam mit gesunden und leckeren Zutaten schön zu kochen.
Ohne schlechtes Gewissen zu essen, ist ziemlich befreiend und es gibt sogar eine App. mit den passenden Rezepten, also ein ziemlich modernes Diätprogramm.
Ich mache dies nun seit zwei Wochen und werde es weiterhin versuchen, solange,
bis ich mein Zielgewicht erreicht habe.
Ich gebe zu, ich würde soooo gerne einfach was naschen, ein Eis essen, irgendwo reinbeißen,
ach...
Es ist schon hart, doch ich möchte wieder Ich sein und auch so aussehen.




Oh, den Sport sollte man auch nicht vergessen!
Gut, dass ich mich soeben selbst daran erinnert habe.
Die DVD ist nicht schlecht, zum Spaß turnt mein Mann ab und zu mit, allerdings ist 
sogar er der Meinung, obwohl er zu der Sorte Menschen gehört, die Sport als ihr Hobby bezeichnen, dass die Übungen ganz schön gemein und anstrengend sind.
Das tolle an den Übungen ist, dass man sie sogar mit Baby machen kann,
also ab auf die pinke Matte und tiiieeeef Ein- und Ausatmen...
Ich will nen Keks.




Montag, 16. Juli 2012

Ein kleiner Rückblick...

in die vergangene Woche.



Es ist viel passiert,
viele neue schöne Dinge durften bei mir einziehen und ich habe am 14.07 meinen allerersten Geburtstag als Mama gefeiert.
Was mein aller, allergrößtes Geschenk gewesen ist, muss ich nicht mehr sagen...natürlich ist es, das Schönste für mich diesen Tag zum ersten Mal mit meiner Tochter zu verbringen.
Sie hat übrigens auch ein kleines Geschenk bekommen, welches sie gar nicht mehr hergeben mag und ohne die Kuschelmausi geht gar nichts, kein Einschlafen, kein Schmusen, kein Beruhigen- 
Sie muss dabei sein.



Via eBay konnte ich diese wunderhübsche Schneiderpuppe ergattern...
ich wollte schon immer eine , auch wenn wir eigentlich gar keinen Platz für sie haben, aber sie ist so hübsch und ach...











Amazon, mein momentan bester Freund, hat mir ein nettes Büchlein für das Mäuschen und ein Babykochbuch gebracht, welches ich allerdings noch nicht angucken konnte, nächste Woche wird aber daraus gekocht, mal sehen, ob meinem MiniGourmet auch schmeckt,was ich so koche.





Und ja...mich hat der Hype um das sagenumwobene, belächelte aber doch faszinierende "Shades of Grey" auch ereilt.
Hmm...viel konnte ich bisher noch nicht lesen , es liest sich gut und schnell (was aber nicht unbedingt positiv ist, aber mit den tausend anderen Dingen, die momentan in meinem Kopf umher schwirren, hätte höhere Literatur sowieso keinen Platz) ist jedoch nichts weltbewegendes.
Unscheinbares Mädchen verliebt sich in wahnsinnig gutaussehenden, schwerreichen Mann, der wohl auch von ihr fasziniert ist und die Dinge nehmen ihren Lauf.
Ich muss gestehen, dass ich noch nicht bei den delikaten Stellen angelangt bin...
Das wird wohl das sein, was diese Geschichte von all den anderen unterscheiden wird-aber ich muss erst einmal umblättern.


Die Sommerabende der letzten Tage wurden mit Tee und DVDs eingekuschelt auf der coach verbracht, was nicht gerade für diesen Sommer spricht.

The Ides of March
Sorry George, zwei schöne Männer machen noch lange keinen guten und spannenden Film.

Working Mum
Ich bin ein großer Fan von unserer Carrie, doch muss ich mir eingestehen, dass es hier kein Carrie Film ist.
SJP ist alt geworden, Pierce Brosnan auch.Ich habe lange gebraucht, um in die Story hineinzufinden und bis auf ein paar nette Gags war's das leider auch schon.

Für immer Liebe
Bereits der Kinotrailer löste bei mir Gänsehaut aus, der Film (warum ist er nur so untergegangen?!) hielt,
was er versprach.Wunderschön, nachdenklich und für mich einer dieser Filme, die von mal zu mal besser werden und man auch ein wenig mehr über sich selbst dabei lernt.
Und Channing Tatum ist definitiv einen zweiten Blick wert.




Auch wenn der Sommer mich an meinem Geburtstag zu vergessen haben scheint, so haben meine Lieben jedoch an mich gedacht...

von links nach rechts: Spaghetti Strap, Angora Cardi, A-List, Merino Cool und All tied up









Montag, 9. Juli 2012

Erinnerung, Bedeutung...

und Gewissheit.



























Ich mache dies für dich.
Als Erinnerung, um besondere Momente und Bilder voller Bedeutung festzuhalten.
Damit ich nicht vergesse.


Jeden Tag veränderst du dich, jeden Tag lernst du soviel Neues 
und zeigst mir ein kleines bisschen mehr von dir.
Gemeinsam verbringen wir den gesamten Tag miteinander,
jede Sekunde ist so kostbar und wunderschön.
Und doch so vergänglich.


Ich mache dies für mich.
Als Stütze, als Fenster.


Nun bist du bereits 5 Monate alt- 5 wundervolle Monate voller Erinnerungen ,
die aus Liebe, Glück, Erfahrung, Verzweiflung, Freude und Mut geknüpft sind.


Ich habe mich verändert, bin die geworden, die ich schon immer sein sollte.
Ich selbst.
Man merkt erst wie erfüllend ein Leben voller Veränderung und einem bisher
unbekannten Glück sein kann,wenn man sich mitten darin befindet.



















Es war nun an der Zeit, mein Äußeres der Veränderung, dem neuen Abschnitt anzupassen.

Ein in etwa 20cm langer Schnitt...

Freitag, 6. Juli 2012

Endlich mein...

Jahrelang habe ich nach ihr gesucht
und nun ist sie mein verfrühtes Geburtstagsgeschenk von mir, für mich.
Vintage Louis Vuitton Chantilly... 
Laut Datecode ein Jahr jünger als ich.


Donnerstag, 5. Juli 2012

Tausche Bleistift...

...gegen Breischale.


Bevor du da warst, bin ich am liebsten alleine gewesen.
Alleine mit meinem Bleistift.

So konnte ich die Welt um mich herum am einfachsten vergessen.























Doch seit es dich gibt, möchte ich nicht mehr träumen, nicht mehr vergessen.