Donnerstag, 14. Juni 2012

Bereit für Brei...



Seit einiger Zeit scheinst du es wirklich uncool zu finden,
aus der Flasche zu trinken und es bedarf einiges an Geduld,
bis du doch noch ein wenig trinkst...
Zudem beobachte ich dich, wie du mir, während du in deiner Wippe sitzt, interessiert beim Essen zuguckst.
Dabei ahmst du mich sogar mit niedlichen Kaubewegungen nach...

Man sagt, dies seien deutliche Anzeichen dafür, dass es Zeit sei, mit der Beikost zu beginnen.
Natürlich habe ich mir wieder so viele Sorgen um dich gemacht,
ob du genug zu dir nimmst, 
warum du nicht mehr trinken magst, was ich nur falsch mache.
Dabei wolltest du mir nur zu verstehen geben, dass du kein Mini-Baby mehr sein magst, 
sondern bald ein großes Mädchen bist.
Also schnell Löffelchen und Schälchen besorgt, mich informiert,
was auf dem Gläschenmarkt wohl der letzte Schrei ist (Pastinaken?Bitte was?) und los geht's!


Und was geschieht?
Du erstaunst mich, kleines Mäuschen.
Machtest sofort den Mund auf, als du den Löffel sahst, als ob du schon so lange auf diesen Moment gewartet hättest.
Langsam wanderte der Brei in deinem Mund,zunächst skeptisch, doch als du dich an den Geschmack der Pastinake gewöhnt hattest,
erwarteten mich die lustigsten Grimassen...von iiiiihh bis hmmm war alles dabei!
Dann aber, lächeltest du mich zufrieden an und es konnte gar nicht schnell genug weitergehen.
Du bist völlig begeistert gewesen und ich unglaublich stolz.
...und ein klein wenig wehmütig. 
Der Erste Brei ist gegessen.
Ein weiterer Schritt.







Mittlerweile essen wir unseren Brei am liebsten mit ganz viel Spielraum,
 alles um dich herum bekommt eine kleine Kostprobe Kürbis von dir.


                                                                                                       
         


Dein Näschen,
Mein Gesicht.
Deine Hände,
Meine Hände.

Deine Kleidung,
Meine Kleidung.
Deine Wippe,
Meine Haare. 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen